Startseite | English Version | RSS | Newsletter

AixBOMS Home
AixpertSoft DCIM und Integriertes Service Monitoring von consistec

Integrated Service Monitoring "MADE IN GERMANY"

(Aachen, 11.05.2017) Gemeinsam mit ihrem Partner consistec hat AixpertSoft eine integrierte Lösung zur Überwachung von IT-Services geschaffen, die von zentraler Stelle aus sowohl Service-Modellierung, Service-Betrieb und SLA-Überwachung, als auch Alarmierung, Trouble Shooting und KPI-Kontrolle ermöglicht. Das Besondere daran ist ein wesentlich breiteres Einsatzspektrum und die Überwachung bis auf Layer-7 durch ein paketbasiertes Verfahren ohne Beeinflussung der Basissysteme und Dienste.

Integrated - Service - Monitoring: was ist das?

Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit dem Thema IT-Infrastrukturverwaltung und Rechenzentren, wofür heute der Begriff DCIM  (Data Center Infrastructure Management) verwendet wird. Darunter fallen Aufgabenbereiche wie das Konfigurationsmanagement, die Kabel- und Netzwerkverwaltung, die Planung und Überwachung von Komponenten, ... Umfang, Komplexität und gleichzeitig auch die Anforderungen in Bezug auf Sicherheit und Inhalt sind im Laufe der Jahre enorm gestiegen - und die damit verbundenen Kosten ebenfalls.

Die Verwaltung solch komplexer, dynamischer Systeme hat durch den fortschreitenden Trend der Serviceialisierung noch mal eine zusätzliche Dimension bekommen. Dafür eine Software zu finden, die allen Anforderungen, auch zukünftigen, gewachsen ist, scheint derzeit kaum möglich zu sein. Es sind daher Lösungen gefragt, die sich integrieren lassen, Standards einhalten und sich möglichst herstellerunabhängig positionieren, so wie beispielsweise AixBOMS.

AixBOMS ist nach der 3-Schichten-Architektur entwickelt worden. Es integriert beliebige externe Daten in seine CMS, die als Datendrehscheibe alle erforderlichen IT-Prozesse versorgt. Zu diesen gehören z.B. auch Monitoring-Systeme. Ein weiterführendes Monitoring von beliebigen Systemen im Rechenzentrum und insbesondere den darauf laufenden Services übernehmen Fremdsysteme, wie z.B. die vom Spezialisten consistec.

Die so erhaltenen Informationen kann AixBOMS wiederum verarbeiten, in seinem CMS anderen abhängigen Prozessen und Modulen verfügbar machen und über seine BSM-Funktionen auswerten. Diese sind speziell auf die Analyse von Services ausgerichtet und ermöglichen auch weitere servicebasierte Verarbeitungen, wie die kundenspezifische Abrechnung oder die Berücksichtigung von SLA-Verträgen.

Die Notwendigkeit eines zentralen CMS mit offenen Schnittstellen ist unstrittig und gehört seit Jahren zu den Standard-Auswahlkriterien für DCIM-Software. Häufig wird dabei aber übersehen, wie unterschiedlich die Begriffe "integrativ" und "offen" bei den Herstellern verwendet werden. Echte CMSen im Sinne des 3-Schichten-Modells unterstützen den Kunden durch Funktionen wie ETL (Extract-Transform-Load), Reconciliation (Datenabgleich), Normalisierung, Verdichtung, Jobsteuerung, vordefinierte Ladeschablonen, ... Fehlen diese, muss der Kunde selbst für eine saubere Zuordnung seiner Daten sorgen. Ansonsten läuft er Gefahr, dass die CMS nur eine lose Sammlung von Einzeldatenbeständen (Silos) ist und die Beziehungen, die für ein ganzheitliches Management wesentlich sind, nicht genutzt werden können.

3 Schichten-Modell der ComConsult Kommunikationstechnik GmbH (2015)

 

 

3 Schichten-Modell:
1 Management für
3 Schichten

 

 

Quelle: ComConsult Kommunikationstechnik GmbH (2015)

 

Was ist so besonders an der consistec-Lösung?

consistec's Lösung basiert auf dem sogenannten paketorientierten Verfahren und macht hierbei eine Überwachung bis Layer7 möglich, unabhängig von der Art der Netzkomponenten oder der verwendeten Übertragungsprotokolle. So ist es auch möglich, vollumfänglich Dienste/Services zu überwachen.

 consistec: Layer7 Service Monitoring
Quelle: www.consistec.de

AixBOMS ist kein rein passives Dokumentationssystem. Es übernimmt in vielen Bereichen die Rolle des aktiven Managements, insbesondere bei der Planung von Projekten und bei der Behandlung von Problemen. Alle Disziplinen des DCIMs profitieren von zahlreichen Funktionen, Regeln und Workflows, die bei AixBOMS ganz im Sinne eines ganzheitlichen Management-Gedankens interdisziplinär für "jeden" zur Verfügung stehen. Um eine sichere und korrekte Bearbeitung aller Funktionen zu garantieren, kann sich der Administrator auf die breite gemeinsame Datenbasis konzentrieren und diese konsistent und aktuell halten. Die integrierten Alarmierungs-, Eskalations- und Logbuch-Funktionen reagieren auf beliebige Events, über die sie informiert werden.

Da AixBOMS keine eigenen Monitoring-Agenten besitzt, ist es auf die Mitwirkung anderer Produkte angewiesen. Hier liefert consistec Hinweise auf Störungen und aktuelle Performance-Parameter. Für die Auswertungen und Archivierung dieser Informationen im ganzheitlichen Kontext ist wiederum AixBOMS mit seinem umfänglichen Expertenwissen prädestiniert. Das BSM-Modul bietet grafische Ansichten des betroffenen Services / Komponenten und davon abhängige Sub-Systeme/ -Dienste. Sie unterstützen auch Nicht-Experten bei der Ermittlung der Fehlerursache und helfen proaktiv weitere Störungen vermeiden.  

 

 Integrated Service Monitoring

Was haben Sie davon?


 

Software Made in Germany

 

Nicht nur wir, auch Sie profitieren von unseren gemeinsamen Bemühungen um eine sichere und zukunftsfähige Lösung "Made in Germany". Neben diesem Garant für eine verantwortliche Behandlung Ihrer Daten und Geschäftsprozesse innerhalb der Software bieten wir in Kooperation mit consistec ein Funktionsspektrum, das diesem Qualitätsversprechen vollends gerecht wird:


         Alarmierung bei Performance-Einbrüchen und SLA-Verletzung  Alarmierung bei Performance-Einbrüchen und SLA-Verletzung

 

AixBOMS BSM Hierarchy Editor

Schwachstellen- und RootCause-Analyse

 

 AixBOMS Sensor Data Visualization

Bereitstellung von KPIs und Nutzungsstatistiken

                     

Reduktion von Ausfallzeiten und Kosten

Reduktion von Ausfallzeiten und Kosten